Energie-Versorgung

energyHAUS p.e. - 15 Jahre Passivhäuser für die Region Braunschweig!

Der Energieversorgung in unseren Häusern widmen wir besondere Aufmerksamkeit. Die Energietechnik soll grundsätzlich der Behaglichkeit und dem Wohl der Bewohner dienen und "Schwächen" der Gebäudehülle ausgleichen. Darum kann Technik nie isoliert ohne Berücksichtigung der Hülle des Hauses installiert werden, sondern ist immer integraler Bestandteil einer optimierten Gebäudehülle. Wir von energyHAUS haben über 10 Jahre Haustechnik für öffentliche Gebäude, wie Banken und Schulen, geplant. Dieses Know-How wenden wir auch auf Ihre Hautechnik an.

 

Bei der besten Form der Gebäudehülle, dem KfW-40 Passivhaus, werden nur noch 10 W/m² Wohnfläche an thermischer Leistung benötigt. Das bedeutet, bei einem 150 m² Haus würde bei -12°C Außentemperatur zur Aufrechterhaltung der Innentemperatur von 20°C im gesamten Haus nur noch 1500 Watt Heizleistung benötigt werden - oder umgerechnet: die Leistung eines Haartrockners. (Selbstverständlich ist dies nur ein Vergleich und keine technische Lösung zur Beheizung Ihres Hauses.)

Theoretisch reichen für die Beheizung eines Wohnraumes auch 4 Kerzen zu 100 Watt aus. Das bedeutet: Sollte an einem kalten Wintertag die Heizung einmal unglücklicherweise ausfallen, können Sie sich problemlos bis zum Eintreffen des Installateurs auch mit einem kleinen elektrischen Heizofen das Haus warm halten. Dabei ist es egal, wo Sie das Gerät aufstellen. Durch die Lüftungsanlage mit 90% Wärmerückgewinnung wird die Wärme geichmäßig im Haus verteilt.

Wir verwenden Markenprodukte, wie Brennwertthermen von Viessmann oder Buderus, bzw. setzen Wärmepumpen von Nilan ein, die mit Ihrer Solaranlage gekoppelt werden. Auch diese kann an sonnigen Wintertagen spürbar zur Beheizung des Hauses beitragen. Dank Pufferspeicherung wird tagsüber Wärme in den Speicher gefahren, an sonnigen Wintertagen mehr, als für Warmwasser benötigt wird.

 

Aus dem Speicher kann in den Abendstunden wieder Wärme zur Beheizung des Wohnraumes entnommen werden. Hier reichen im KfW-40 Haus auch geringe Wärmemengen zur spürbaren Erwärmung des Raumes aus.

Welche Alternativen wir zur Beheizung Ihres Hauses einsetzen, erfahren Sie auch unter TECHNIK im Hauptmenü.